Siegertypen am AMG

Wettbewerbe bieten immer die Möglichkeiten, sich mit anderen zu messen und eine Rückmeldung über seine Leistung zu erhalten. Weit mehr als das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ zeigten Jonah Ziebach und Alexander Bryja hervorragende Leistungen bei der Matheolympiade. Jonah aus der 7c hat einen hervorragenden 2. Preis gewonnen. Zuvor hatte Jonah bereits mehrere Preise bei Mathewettbewerben am AMG sowie auf Kreis- und Landesebene gewonnen. Auch Alexander hat schon mehrere Preise erzielt und erfolgreich an der letzten kreisweiten Runde der Mathematikolympiade teilgenommen. Diesmal hat er einen tollen 3. Preis und den Preis für den weitesten Kängurusprung (die meisten korrekt in Folge gelösten Aufgaben) gewonnen. Insgesamt haben am AMG in diesem Jahr 119 mathebegeisterte Schülerinnen und Schüler am Känguruwettbewerb teilgenommen.

Beim deutschlandweiten Chemiewettbewerb Dechemax gehörten Eva Dennin, Lynn Gohmann und Kelis Griesbach zu den Jahrgangsbesten. Alternative Mobilität und Vermeidung von Mikroplastik standen in diesem Jahr im Zentrum dieses naturwissenschaftlichen Wettbewerbs.

Die drei Schülerinnen der Chemie AG mit Herrn Foster recherchierten zu Themen wie Biokraftstoffen, Elektroautos, oder alternativen Kunststoffen und zogen problemlos in die zweite Runde des Wettbewerbs ein. Hier überzeugten sie die Jury von ihrer experimentellen Arbeit, bei der sie aus einfachen Haushaltsartikeln wie Milch, Essig und Stärke biologisch abbaubare Kunststoffe herstellten. Die daraus geformten Reifen wurden im Anschluss bei verschiedenen Witterungsverhältnissen und Bodenbelägen einem Härtetest unterzogen.

Der Wettbewerb ist eine Initiative der DECHEMA e.V. und hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler von Chemie, Technik und Biotechnologie zu überzeugen und für die sogenannten MINT-Fächer zu begeistern. Das AMG engagiert sich seit vielen Jahren in naturwissenschaftlichen Wettbewerben und fördert so schon früh das Interesse an Forschung und experimenteller Arbeit, um Perspektiven für Studium und Beruf aufzuzeigen.