Schulsanitäter nehmen Dienst auf

Wurden bisher bei kleineren und größeren Verletzungen aus dem Sportunterricht, dem Pausensport oder dem Toben mit Mitschülern häufig die Lehrer und Sekretärinnen um Hilfe gebeten, verfügt das Albertus-Magnus-Gymnasium seit diesem Schuljahr über einen Schulsanitätsdienst, der aus der bereits seit einem Jahr stattfindenden Erste-Hilfe-AG erwachsen ist. Die Schülerinnen und Schüler wurden im letzten Jahr theoretisch und praktisch in Erster Hilfe ausgebildet und haben sich in zahlreichen, realitätsnahen Fallbeispielen bewährt und haben ihre Hilfsbereitschaft sowie ihr soziales Verantwortungsbewusstsein zum Ausdruck gebracht. Durch das Deutsche Rote Kreuz Beckum konnte ein starker Kooperationspartner gewonnen werden, der dem Schulsanitätsdienst eine Rettungstasche sowie einheitliche Schulsanitäter-Shirts zur Verfügung stellt. Mit Hilfe des Fördervereins des Albertus-Magnus-Gymnasiums konnte ein umfangreicher Rettungsrucksack sowie mehrere Handsprechfunkgeräte angeschafft werden. Die Schulsanitäter sind sowohl in den Pausen als auch während des Unterrichts einsatzbereit und werden in Notfallsituationen durch das Sekretariat über Handsprechfunkgeräte alarmiert. Sie leisten dann vor Ort mit umfangreichem medizinischem Material schnelle Erste-Hilfe und tragen so wesentlich zur Steigerung der Schulsicherheit bei.