Schüler und Lehrer sammeln Deckel gegen Polio

Schüler und Lehrer des AMG Beckum haben wochenlang Deckel von Plastikflaschen gesammelt, um damit Impfungen gegen die unheilbare Viruserkrankung der Kinderlähmung zu finanzieren.

Rotary Deutschland hat dieses Projekt initiiert, andere Organisationen und Schulen haben sich an dieser Aktion beteiligt. 500 Deckel erbringen den Gegenwert einer Polioimpfung. Es handelt sich dabei um Plastikverschlüsse von Getränkeflaschen sowie Milch – und Saftkartons, die an Recyclingunternehmen verkauft werden. Alle Gewinne werden von der Bill Gates Foundation noch verdreifacht. So kann der hochansteckenden Erkrankung der Kinderlähmung erfolgreich vorgebeugt werden, insbesondere in Ländern, wie Nigeria, Pakistan und Afghanistan.

Unermüdlich waren die Schüler und Schülerinnen des AMG Beckum, so wurden beispielsweise in der Klasse 6a 10 kg Deckel zusammengetragen und die „Friedensfahrer“ des AMG haben auf ihrer 700 km langen Pfingstfahrradtour von Auschwitz nach Berlin jeden Deckel ihrer Trinkflaschen gesammelt.

Eine beispielhafte Aktion, die hoffentlich möglichst vielen Menschen Schutz vor der heimtückischen Krankheit bietet.