Junge Frauen entdecken MINT-Berufe

Elf Schülerinnen der Jahrgangsstufe EF und Q1 konnten sich in den Herbstferien Einblicke in typische Berufe der Metallindustrie verschaffen. An drei abwechslungsreichen Projekttagen besuchten unsere Damen mit besonders guten Leistungen in den Naturwissenschaften die Firma Kaldewei in Ahlen, wo sie das Werk besichtigen und verschiedene Geräte und Roboter unter Anleitung benutzen durften.

Die dabei aus Kupfer gestanzten Vorlagen wurden am zweiten Projekttag selbstständig im Labor des PhänomexX in Ahlen mit dem Gasbrenner emailliert und zu eigenen Schmuckstücken wie Armbändern und Halsketten weiterverarbeitet. Neben handfesten Erfahrungen aus der Berufswelt und Informationen zu dualen Studiengängen wurde das Präsentieren mittels sketch noting kennengelernt und bei der Erstellung von Plakaten zur Anwendung gebracht. Am DASA, der Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund, fand am dritten Projekttag eine Führung zur Thematik rund um die Entwicklung der industriellen Revolution von damals bis zur Zukunft statt.

Zum Abschluss wurden alle Werkstücke und Plakate Freunden, Familie und dem betreuenden Lehrer Herrn Foster bei Kaffee und Gebäck präsentiert und die Teilnahme mit einer Urkunde bescheinigt. Alle Teilnehmerinnen fielen im Projekt besonders positiv durch ihr professionelles Verhalten und engagierte Einstellung zur Mitarbeit auf.

Das AMG bedankt sich beim Verband Münsterländischer Metallindustrieller VMM und Herrn Böhm und Frau Weber vom PhänomexX in Ahlen für die Ermöglichung dieses für alle Schülerinnen kostenfreien Projektes.